Die Idee einer Stiftung - Fragen und Antworten

Die Erhaltung der Stadtkirche braucht eine finanzielle Grundlage. Die Gesamtkirchengemeinde Göppingen ist durch den demografischen Wandel auf Dauer mit der Unterhaltung und Erhaltung dieser wichtigen Kirche überfordert. Denn zugleich mit der sinkenden Gemeindegliederzahl geht auch ihre Finanzkraft zurück. Deshalb ist der Gedanke entstanden, nach dem Vorbild anderer Städte eine Stiftung zur Erhaltung der Stadtkirche zu bilden. Mit einer solchen Stiftung können Bürgerinnen und Bürger der Stadt dazu beitragen, dass die Kirche, die von früheren Generationen gebaut und gestaltet worden ist, auch in Zukunft erhalten werden kann. Die Erträge des Stiftungskapitals sollen dazu beitragen, dass notwendige Erhaltungs- und Unterhaltungsmaßnahmenauch in Zeiten möglich sind, wenn die Kirchengemeindedazu nicht mehr in der Lage sein wird.

 

Gegründet wurde die Stiftung am 16. Februar 2011. Das erste Jahr gilt als das Jahr der Gründungsstiftungen – alle, die bis Februar 2012 einen Geldbetrag in die Stiftung einbringen, zählen zu den Gründungsstiftern. Aber auch danach können Zustiftungen in beliebiger Höhe erfolgen. Nicht selten erhalten solche Stiftungen durch Vermächtnisse später erheblichen Zuwachs. Dadurch kann die Stiftung einen spürbaren Beitrag zum Erhalt der Kirche leisten.

 

Die Stiftung hatte Ende 2016 einen Vermögensstand von 204.177,71 €. Den Stifterinnen und Stiftern gebührt dafür großer Dank!

Stiftungsprospekt von 2014
Mit ausführlichen Informationen zur Stadtkirche und zur Stiftung
Stiftungsprospekt 2014_Endfassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.3 MB

Shoppen für die Stadtkirchenstiftung

 

Wenn Sie über einen Online-Shop einkaufen möchten, können Sie das so tun, dass auch die Stadtkirchenstiftung etwas davon hat! Gehen Sie einfach über die Seite

http://www2.helfen-kostet-nix.de/p/stadtkirchenstiftung-goeppingen zu Ihrem Shop - dann profitiert die Stiftung, ohne dass es Sie einen Cent kostet!